SchäferhundAngstHeilungsdienst

Adam und Hanga auf dem Litberg Waldweg
ganz Treuhund auf dem Weg

 

Sooonne! Raus aus dem Büro, ab auf den Litberg.

 

Heute ohne Schleppleine. Die Hunde hören genial. Die Woche Training hat wunderbar gewirkt und kleine Ausreißer sind wieder begradigt. Sie sind völlig problemlos und sogar eher übereifrig abrufbar, holen sich ihre Streichel-Belohnung und bleiben auf den Wegen. Kein Hund verschwindet im Wald oder Feld.

 

Eine Gruppe Omis fährt Rad und ist entzückt über sooo gut erzogene Hunde. Zwei Pferde mit Reitern gehen an uns vorüber und werden ignoriert. Ein Rottweiler am Fahrrad ist kurz interessant aber Hanga sieht mich an und vergewissert sich, dass ich nein sage. Gewusst hat sie das sowieso. Also weiterschnüffeln. Alles ist total entspannt. Zwei Hasen, ahhh kurz kritisch Hanga auf Adrenalin 1000, Blick zu mir, ah doch nicht. Sie kommt angeschwänzelt und entschuldigt sich für die sündigen Gedanken. Gutes Mädchen!

 

Auf dem Rückweg, als wir längst unten am Bergfuß sind und vielleicht 20 Meter vom Auto entfernt, biegt eine ältere Dame mit angeleintem Beagle, auch älteren Baujahres, in den Waldweg ein. Hanga denkt; Hey super ein anderer Hund, geh ich doch mal gucken. Die Dame kreischt, bitte nehmen Sie die Hunde an die Leine, mein Hund hat Angst vor Schäferhunden! Ah ja, ihr HUND hat Angst vor Schäferhunden! Schmunzelnd leine ich meine beiden an und gehe auf sie zu. Erklärend setzt die Frau hinzu, der wurde mal von einem Schäferhund gebissen. Ja, DAS höre ich öfter. Wir unterhalten uns im Abstand von 3 Metern, als ihr Hund anfängt mit meinen Hunden zu spielen. Eindeutig eine Aufforderung. Hintern in die Höhe, Schwanzwedeln, lustige Kopfhaltung.

 

Na, also das kann die Dame nun nicht erklären. Sie hat ja auch gerade gebetet, dass meine Hunde ihren Beagle nicht fressen werden. Dieser Jesus! Nie Feierabend! Hat er doch schonwieder ein Gebet erhört. Ich schmunzel innerlich wirklich und kann mir ein breites Grinsen kaum verkneifen. Naja lassen wir die Hunde spielen. So, früher da hatten sie auch mal Schäferhunde, aber das ist ja länger her. Aha, jaja, natürlich, ist klar. Sind sie von hier? Nein, wir wohnen nur ab und zu hier, wenn ich arbeiten muss. Also, wenn Sie morgen wieder hier Gassi gehen, können wir uns gern verabreden. Die Hunde verstehen sich ja so gut. Klar! Gebucht morgen sind wer wieder da. ;-))))

 

Anmerkung für zukünftige Begegnungen mit „Hunden“, die Angst vor Schäferhunden haben;

Aktion - Mein HUND hat Angst vor Schäferhunden.

Reaktion – Ich schmeiße mich auf den Boden und kreische laut. Oh mein Gott ICH AUCH!

Mal sehen was passiert. Das Gesicht möchte ich sehr gern sehen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ralf Vogelsang (Sonntag, 23 Juni 2013 04:33)

    "The Hound(s) of the Baskervilles" ;-)

    (awesomatik.files.wordpress.com/2012/01/hound1.jpg)