Autofahren - Hunde im Reisedienst

Adam und Hanga ordentlich platziert
Adam und Hanga ordentlich platziert

Puh. Weite Wochen. Morgens in Hannover. Tagsüber in Salzgitter. Abends in Neustadt. Danach noch manchmal in Langenhagen am Flughafen. Nur unterwegs. Mit zwei Hunden fast unmöglich. Zu lange wären sie allein. Also müssen Sie mit. Hunde im Reisedienst.

 

Morgens um 5 gehen wir alle eine große Hunderunde im dunkeln. unsere Leuchthalsbänder machen sich großartog. Hanga in orange. Adam in blau. Man sieht immer, wo sie sind und auch sehr schön, wie schnell sie reagieren, wenn ich meine Hunde zurückpfeife. Das ist erstaunlich. Irgendwo 30 Meter weiter. Ich pfeiffe und zack zurück. Aber darum geht es heute nicht.

 

Wir sind gg 6 Uhr morgens wieder daheim. Hunde füttern und ich gehe ins Bad. Dann aber zack und los. Die beiden warten wie selbstverständlich vor der Tür. Hanga ist aufgeregt und zappelig. Adam freut sich, macht das aber locker. Die Treppe runter, direkt hinters Auto stellen und warten. Kaum ist der Heckklappe auf, springt Hanga auch schon in den Kofferaum unseres Minivan. Manchmal ist sie so schnell, dass sie sich das hübsche Köpfchen stößt. Macht nix. Blitzschnell drehen, Rute einrollen und mit dem Hintern an die Rücksitzlehne in eine Ecke setzen. Und da springt auch schon Adam ins Auto, dreht sich, setzt sich und ich werfe die Heckklappe zu.

 

Das ständige Ein- und Aussteigen hat den Ablauf perfektioniert. Jeder kennt seinen Platz. Alle sind ein eingespieltes Team. Die Hunde merken schnell ob es eine lange oder kurze Fahrt wird. Sofern wir nur kurz fahren bleiben sie sitzen und beobachten interessiert die Welt. Nach 10 Minuten legen sich aber beide hin. Zu gern würde ich es sehen, wenn 40 kg Adam und 28 kg Hanga sich aneinander kuscheln. Leider ist die Rücksitzbank im Weg. Auf dieser reisen die Hundebetten mit. Egal wo wir sind. Die weisen beiden ihren Platz zum ablegen zu. Auch das ist eingespielt. Alles eine Frage der Organisation. Ich freue mich darüber, dass meine beiden so unkompliziert sind.

 

Es kommen auch wieder ruhigere Zeiten. Wir ziehen um. Haus mit Garten. Sehr spannend  mit Hunden. Vielleicht schon im November. Sicher aber im Dezember sind wir weg aus der aktuellen Hütte. Später mehr zu den Umständen.

 

Für alle Hunde, die nicht gern Auto fahren. Hanga ging es einst auch so. Üben. Üben. Üben. Dann läufts.

Adam und Hanga vom Fahrersitz aus
Adam und Hanga vom Fahrersitz aus

Kommentar schreiben

Kommentare: 0