Der Dicke in der Clique


 

Adam. Einst kam er mit spargeligen 28 kg. Gegessen hat er alles. Viel bewegt. Sich gerauft, geflitzt, gekabbelt. Auch heute ist er ein sehr aktiver und bewegter Hund. Allerdings bebt die Erde, wenn er darüber rennt. Es hat was von einem Panzer, der angerollt kommt. Er ist der stämmige Typ. Stattlicher Besitzer von mehr als 44 kg. *räusper* Die Kallorien setzen sehr schnell bei ihm an.


Dazu kam ein sommerlicher Ausschlag in der letzten Augustwoche, dem wir nur mit Cortison begegnen konnten. Die Haut heilt schön ab. Aber ein bisschen aufgequollen wirkt er. Hanga ist mit 31 kg voll dabei. Idealgewicht. Sportlich, nicht zu dünn aber auch keine Neigung zum fett werden. Adam dagegen, der haut was weg und fiept Dich an, wenn es alle ist. Er frisst schneller als Hanga und ist deswegen auch immer eher fertig. Wir müssen das ganz schön dosieren. Sein treudoofer Entenblick und die Neigung zum Schoßhund bescheren ihm noch das ein oder andere Leckerlie.


Wir müssen ganz schön aufpassen. Werden wieder mehr Fahrrad fahren und das Futter etwas reduzieren. Wir barfen. Schafrippchen  findet er super. Rinderrippen auch. Pansen sowieso. Aber das Endmaß hat er tatsächlich erreicht. Dicker darf er nicht werden. Wir machen einfach wieder mehr Sport. Zusammen und reduzieren die Mahlzeiten etwas.

 

Gerade sind wir zu Besuch im Norden Hannovers. Da nannte man ihn lachend der Dicke in der Clique. Jede Gruppe braucht einen Dicken. Wir sind die Quotendickerchen ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0