Mein Mädchen

Das ist Hanga Charlotte Viktualia Rollgardina Pfefferminz Langohr. Mein Mädchen.

 

Sie kam so klapperdürr. 1 Jahr hat sie gebraucht bis sie endlich durchweg gesund war. Sie ist mein Bodyguard. Eifersüchtig. Treu. Und ein Kasperkopp. Allerdings nur wenn keiner guckt.

 

Für andere ist sie eine Kröte, die Gouvernante, die immer den Spaß verdirbt, andere Hunde zur Ruhe auffordert und schon mal mit der Zahnleiste bei anderen durchsetzt, was ich anordne. Ungefragt. Sätze wie; Hanga, wir lassen sie leben! Hanga lass es! Hanga hier! verdeutlichen das. Was kaum einer wahrnimmt ist die Feinheit, mit der sie jede meiner Anordnungen umsetzt. Sie ist gehorsam durch und durch. Nie würde sie mit jemandem mitgehen, den sie nicht kennt. Aus dessen Hand essen sowieso nicht.

 

In diesem Jahr kamen 3 Hunde. Gina, Joshi und nun Phönix. Und alle brauchen Führsorge, Pflege Aufmerksamkeit. Ich kann in Hanga`s Augen sehen, wie schwer es ihr fällt mich zu teilen. Jeden Tag. Und dennoch macht sie dies mit größter Verlässlichkeit. Sie lässt Phönix leben. Respektiert, dass sie mehr Aufwand benötigt. Wartet unglaublich brav bis sie dran ist. Nachts darf sie bei mir schlafen. Die Zeit reicht nicht für ausgiebige Touren mit dem Rad. Die Energie von mir nicht mehr, sie mit Bällen durch den Garten zu jagen. Wir liegen einfach nebeneinander. Und schlafen. Sie ist treu und entgegen ihrer Natur sehr geduldig. Im Wald kann ich sie von springenden Rehen scharf zurückrufen. Ich musste mit ihr soviel härter trainieren. Sie war das schwierige Kind. Dafür ist sie jetzt die Verlässlichkeit in Person. Das Investment hat sich sehr gelohnt.

 

Ich habe ihr versprochen, dass wir Zeit einplanen. Nur für uns. Ich achte sehr darauf, dass niemand zu kurz kommt. Hanga weiß das. Ohne mir Vorhaltungen zu machen. Dafür liebe ich sie. Sie bleibt mein Mädchen.